Kleiner Kreis, großer Ring

Kleiner Kreis, großer Ring

Kleiner Kreis - Großer Ring: Adenau und der Bau des Nürburgrings
Auch heute noch, mehr als 80 Jahre nach seiner Eröffnung, fasziniert, in welch gigantischen Ausmaßen der Eifelkurs geplant und gebaut wurde. Es gab und gibt keine längere permanente Rennstrecke als die Nürburgring-Nordschleife, deren Anziehungskraft bis heute ungebrochen ist. Den Bau beschloss der Kreistag von Adenau am 18. Mai 1925 auf Initiative des Adenauer Landrats Dr. Otto Creutz. Verantwortlich für die Planung und Ausführung der Bauarbeiten war das Architekturbüro Gustav Eichler aus Ravensburg. In nur zwei Jahren entstand so eine Gebirgs-, Renn- und Prüfstraße rund um die Ruine der Nürburg.

Anhand zeitgenössischer Dokumente und Fotos schildert dieses neue Buch die Realisierung der kühnen Idee einer permanenten Rennstrecke mitten in der Eifel: Die spannende Entstehungsgeschichte des Nürburgrings bis zum Eröffnungsrennen im Juni 1927. Illustriert ist das Buch mit vielen bisher unveröffentlichten Fotos aus dieser Zeit. Bei den Recherchen für dieses Buch wurden wir von der Tochter von Landrat Dr. Creutz, Frau Gisela Herbstrieth, und dem Enkel des Architekten Gustav Eichler, Herrn Tiggo Eichler, unterstützt, wofür wir uns auch an dieser Stelle herzlich bedanken.

 

Erschienen 2010 im Marzellen-Verlag
ISBN: 3937795189


Anfang Dezember 2010 haben wir das Buch über die Baugeschichte des Nürburgrings vorgestellt, natürlich in der Eifel. Gastgaber war das Sportwagenzentrum Ralf Zensen in Bahrweiler, Stargast des Abends war Sabine Schmitz.